Zugeordnete Einträge: Arbeitsrecht

Weihnachtsgeld: Vertragsfreiheit oder Gleichbehandlungspflicht?

Die Klägerin war in einem Unternehmen beschäftigt, welches jährlich Sonderzahlungen als Weihnachtsgeld an die Mitarbeiter auszahlte. Laut dem Arbeitgeber sollten diese Sonderzahlungen freiwillig erfolgen. Die Mitarbeiter sollten dadurch für ihre geleistete Arbeit und Betriebstreue belohnt und für das nächste Jahr motiviert werden. Für die Feststellung der Höhe des Betrags hatte der Arbeitgeber bestimmte Regeln aufgestellt…. Weiter »

Arbeitnehmerrechte: „Todesrad“-Artist im Zirkus nicht krankenversichert

Eine Artistengruppe schloss mit einem Zirkus einen „Vertrag über freie Mitarbeit“. Die Artisten verpflichteten sich hierin, in der Show des beklagten Zirkusbetreibers eine „Hochseil- und Todesradnummer […] gesehen wie auf dem Video bei Youtube“ aufzuführen. Als sich schon bei der Premierenveranstaltung einer der Künstler schwer verletzte, kam heraus, dass der Arbeitgeber die Artisten nicht krankenversichert… Weiter »

Ende der Arbeitszeit: Duschen und Umziehen bezahlt?

Ein Kfz-Mechaniker verlangte von seinem Arbeitgeber, den Stadtwerken Oberhausen, die Zeit bezahlt, die er nach der Arbeit für das tägliche Duschen und Umziehen benötigte. Nachdem sein Chef die Zahlung verweigerte, zog der Arbeitnehmer vor Gericht. Insgesamt verlangte er den Lohn für die täglich 20minütige Reinigungszeit nachgezahlt. Im Gerichtstermin einigten sich der Arbeitgeber und der Mechaniker… Weiter »

Schichtzulagen bei Privatinsolvenz unpfändbar

Ein Mann war bei einem Landkreis angestellt. Im Rahmen eines Privatinsolvenzverfahrens trat er seine pfändbaren Bezüge an die Treuhänderin ab. Gegen das Land klagte er dann auf Auszahlung der ihm zustehenden tariflichen Wechselschichtzulagen sowie der Zuschläge für Dienste zu ungünstigen Zeiten. Er führte an, dass diese Sonderzahlungen nicht der Pfändung unterliegen würden. Das LAG gab… Weiter »

Druckkündigung rechtmäßig bei Arbeitsniederlegung durch Kollegen

In einem Hafenunternehmen in Bremerhaven arbeitete ein wegen Kindesmissbrauchs vorbestrafter Hafenarbeiter nach Verbüßung seiner Haftstrafe. Seine Kollegen legten mehrfach die Arbeit nieder und weigerten sich, mit dem Straftäter zusammenzuarbeiten. Das Hafenunternehmen hatte bereits zweimal erfolglos versucht, das Arbeitsverhältnis mit dem betroffenen Arbeitnehmer durch Kündigung aufzulösen. Nachdem die Belegschaft mehrfach ihre Arbeit niedergelegt hatte und dies… Weiter »

Kündigung im Kleinbetrieb

Wenn ein Arbeitnehmer gekündigt worden ist, fragt er regelmäßig nach seinen Rechten auf Weiterbeschäftigung oder Abfindung. Der entscheidende Punkt ist dabei zunächst immer die Frage nach der Anwendbarkeit des Kündigungsschutzgesetzes, da sich hier die wesentliche Weiche stellt. Findet das Kündigungsschutzgesetz nämlich keine Anwendung, dann hat der betroffene Arbeitnehmer nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten, sich gegen die… Weiter »

Arbeitsrecht: Steuerhinterziehung kann Kündigung rechtfertigen

Eine bei einem überregionalen Reinigungsunternehmen als Reinigungskraft, Vorarbeiterin und Objektleiterin beschäftigte Frau rechnete ihre Arbeit über Monate hinweg über zwei andere, geringfügig bezahlte Mitarbeiterinnen ab und ließ sich von den Damen das Geld aushändigen. Der Geschäftsführer kündigte der Frau sofort fristlos und hilfsweise fristgerecht. Hiergegen erhob die Klägerin Kündigungsschutzklage mit der Begründung, dass die Kündigung… Weiter »

Diskriminierung: aktuelles Urteil zur Religionszugehörigkeit

Fachanwalt für Arbeitsrecht Nils von Bergner berichtet über eine aktuelles Urteil, in dem sich das Arbeitsgericht Aachen mit Fragen der Diskriminierung wegen der Religion auseinandersetzen musste. Kanzlei von Bergner und Özkan Rechtsanwalt Nils von Bergner -Fachanwalt für Arbeitsrecht- Schenefelder Platz 1 22869 Schenefeld Fon 040 / 85503690 Fax 040 / 855036969 E-Mail info[at]vboe.de Diskriminierung wegen fehlender… Weiter »

Anwalt Arbeitsrecht Schenefeld: Fachanwalt von Bergner informiert

Rechtsanwalt Arbeitsrecht Schenefeld ■ Kündigung ■ Abfindung ■ Fachanwalt für Arbeitsrecht in Schenefeld Nils von Bergner informiert über aktuelle Entscheidung zum Arbeitsrecht Rechtsanwalt Nils von Bergner Fachanwalt für Arbeitsrecht Schenefelder Platz 1 22869 Schenefeld Fon 040 / 85503690 Fax 040 / 855036969 E-Mail info[at]vboe.de   Arbeitsrecht aktuell: keine Weihnachtsfeier, kein Geschenk Wer auf der Weihnachtsfeier seines… Weiter »

Ihr Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Altona

Rechtsanwalt Arbeitsrecht ■ Altona ■ Abfindung ■ Kündigung Sie suchen einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Altona? Rechtsanwalt Nils von Bergner beschäftigt sich als Fachanwalt für Arbeitsrecht in Altona täglich mit arbeitsrechtlichen Problemgestaltungen wie Kündigung, Abfindung, Aufhebungsvertrag und Abmahnung. Kanzlei von Bergner und Özkan Fachanwälte für Arbeitsrecht Rechtsanwalt Nils von Bergner -Fachanwalt für Arbeitsrecht- Bahrenfelder Straße… Weiter »